Einbruchschutz

Der Einbruchschutz gehört zu den wichtigsten Gründen für die Anschaffung eines Tresors. Schließlich wollen Sie Ihre Wertgegenstände, Dokumente und Erinnerungen sicher aufbewahrt wissen.

Wenn Sie also viel Wert auf diese Sicherheit legen, kaufen Sie am besten einen Tresor mit geprüftem Einbruchschutz. Der Einbruchschutz wird durch Sicherheitsstufen und Widerstandsgrade definiert. Umso länger Ihr Tresor Einbruchversuchen standhält, umso besser ist seine Einstufung.

Für den Einbruchschutz Ihres Tresors gelten heute europaweit einheitliche Kriterien.

Zum Beispiel geben die Euro-Normen 1143-1, 1143-2 und 14450 Auskunft über den Einbruchschutz von Wertschutzschränken, Wandtresoren oder Bodentresoren. Nur die zugelassenen und unabhängigen Zertifizierungsstellen dürfen Tresore auf ihren Einbruchschutz hin prüfen. Diese sind zum Beispiel die VdS Schadenverhütung GmbH oder die European Security Systems Association (ESSA).

Die Sicherheit eines Tresors wird durch unterschiedlichste Einbruchmethoden mit allen Arten von Werkzeugen geprüft und testiert. Die Methoden werden dabei den ständig wachsenden Anforderungen und den neuesten Formen der Einbruchkriminalität angepasst, um stets den Einbruchschutz zu gewährleisten.

Nach der bestandenen Prüfung erhält Ihr Tresor eine Plakette, die den Einbruchschutz belegt. Diese ist im Inneren des Tresors angebracht und dient als Nachweis gegenüber Behörden und Versicherungen.